Bremssattel überholen

Fragt ruhig. Es gibt jede Menge Antworten...
Antworten
GunnarOds
Reactions:
Beiträge: 23
Registriert: So Sep 03, 2023 8:03 am
Wohnort: Berlin Pankow

Bremssattel überholen

Beitrag von GunnarOds »

Hallo zusammen,

dann fang ich mal an mit meiner Fragerunde ;)
- erstes Thema die OEM Bremssättel. Hinten rechts hängt der Bremskolben. Der Faltbalg hat ein Loch. Nach dem Wechseln der Scheiben und der Beläge wurde es plötzlich sehr heiß beim Fahren :lol: . Mit Eimerwasserkühlung habe ich es dann noch zurück nach Hause geschafft. Ich war zum Glück nur kurz in der Gegend unterwegs. Irgendwo habe ich mal was gelesen wo es um das Überholen der Bremssättel ging. Im Archiv, oder doch im Wiki? :think:
Ich habe mir das Teile PDF von Frenkit runter geladen. Aber welche Teile aus dem Katalog brauche ich genau?? 77 Seiten Teile :crazy: . Das PDF mit den Teilenummern ist leider sehr schlecht aufgelöst und da ich neu in die Schrauberei rein gekommen bin fällt mir das mit der Ersatzteilbeschaffung wirklich sehr schwer. Die Unsicherheit ist doch sehr groß.
Ich brauche die Führungsstifte neu, die klappern beim Bremsen. Auf jeden Fall einen Faltbalg um den mit dem Loch zu ersetzen. Ob der Druckzylinder noch in Ordnung ist, wird sich zeigen, wenn ich den Sattel auseinander genommen habe, würde ich aber gern einen neuen einbauen. Ich vermute mal, dass die Bremskolben mit Dichtungsringen abgedichtet sind. Da würde ich mir auch welche zulegen.
Kann mir da jemand mit den Teilenummern helfen?

- dann sind noch die hinteren Radlager zu wechseln. Lager habe ich schon. Werkzeug auch. Nur fehlen mir noch die Klemmuttern mit denen die Radnaben von der Innenseite befestigt sind. Kann mal wohl auch wieder versenden, wenn sie bei der Demontage nicht beschädigt wurden. Ich möchte die aber lieber erneuern.
Hat hier jemand eine Idee was die für eine Teilenummer haben?

Ich habe noch viel mehr vor. Das reicht aber erst mal für heute. Schönes WE zusammen :wave:
Zuletzt geändert von GunnarOds am Do Mai 30, 2024 9:31 am, insgesamt 1-mal geändert.


GunnarOds
Reactions:
Beiträge: 23
Registriert: So Sep 03, 2023 8:03 am
Wohnort: Berlin Pankow

Re: Bremssattel überholen

Beitrag von GunnarOds »

Was ich noch, bezüglich der Bremsen vergessen habe - es sind Sumitomo Bremssättel. Ich habe auch ein deutsches 4WD Modell, Baujahr 1999...
Kuschi643
Reactions:
Beiträge: 147
Registriert: Fr Okt 06, 2017 8:45 pm
Wohnort: Uelzen

Re: Bremssattel überholen

Beitrag von Kuschi643 »

Moin Moin,

was die Bremse angeht, ist das gar nicht so kompliziert. Sumitomo - sind das die normalen OEM-Sättel?
Die Führungsstifte gibt es nicht mehr bzw. habe ich keine gefunden. Ich habe meine neu verzinken lassen und wiederverwendet.
Den Rest findest du hier:
https://www.ebay.de/itm/133719911037?mk ... edia=EMAIL

und hier:
https://www.ebay.de/itm/394537890547?mk ... edia=EMAIL

Die Sättel selber habe ich mit Glasperlen gestrahlt und dann mit Bremssattellack zu neuem Glanz verholfen.
Wenn du die Scheiben neu machst, nimm die von Blue Print. Gibts bei AutoDoc. Die anderen passen oftmals nicht!!! Da gehts um Millimeter:
https://www.autodoc.de/blue-print/2880016

Viel Erfolg!

MfG, Jens 😎
Dateianhänge
IMG_1139.jpeg
IMG_1140.jpeg
GunnarOds
Reactions:
Beiträge: 23
Registriert: So Sep 03, 2023 8:03 am
Wohnort: Berlin Pankow

Re: Bremssattel überholen

Beitrag von GunnarOds »

Hallo Jens,

vielen Dank für die Hilfe. Habe mich mit Deinen Informationen noch mal umgeschaut und sogar bei Autodoc ein Kit von ABS gefunden. Kostet nur die Hälfte und sollte auch passen. ;)

https://www.autodoc.de/abs/12876731

Vielen Dank und viele Grüße
Gunnar
Benutzeravatar
sbrunthaler
Reactions:
Beiträge: 700
Registriert: Fr Okt 06, 2017 11:31 am
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Bremssattel überholen

Beitrag von sbrunthaler »

Thema Brems-Scheiben: Von STOPTECH gibt es sehr gute wärmebehandwelte Scheiben, musst Du aber in USA kaufen.
Where the going gets rough the tough get going.
GunnarOds
Reactions:
Beiträge: 23
Registriert: So Sep 03, 2023 8:03 am
Wohnort: Berlin Pankow

Re: Bremssattel überholen

Beitrag von GunnarOds »

Moin Stefan,
Du fährst doch auch die Stoptech Scheiben.
- Hast Du die vorn und hinten drauf?
- Hast Du die originalen Bremssättel noch drauf?
- Sind die Bremsscheiben so groß wie die originalen?
Ich hätte gern mehr Bremsleistung. Das geht wahrscheinlich über größere Scheiben mit anderen Sätteln. Was hälst Du davon?

Viele Grüße - Gunnar
Benutzeravatar
sbrunthaler
Reactions:
Beiträge: 700
Registriert: Fr Okt 06, 2017 11:31 am
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Bremssattel überholen

Beitrag von sbrunthaler »

Hallo Gunnar,

auf dem Spyder (Gen 2) habe ich die OEM Sättel mit STOPTECH Scheiben in Original-Größe, FERODO Bremsbeläge. Hinten OEM Scheiben und EBC Greenstuff. Hinten kaum Verschleiß. Bremswirkung nicht wesentlich besser, aber ein bisschen stabiler.

Auf dem Coupé hinten genauso, vorne STOPTECH Bigbrake Kit (also Scheiben 335mm und STOPTECH Zangen), mit FERODO DS2500. Damit bin ich sehr zufrieden.

Siehe auch hier: viewtopic.php?t=348

Aber ein wichtiger Hinweis: Du darst nicht erwarten, dass Du den Bremsweg erheblich damit verkürzt. Der große Vorteil ist, dass die STOPTECH Scheiben sich nicht verziehen, und die DS2500 Beläge die Wärme besser abführen. Dadurch ist die große Bremse viel standfester als die OEM Bremse, auch für mehrere schnelle Runden auf der Nordschleife, in Spa oder auf dem Lausitzring.

Also wirst Du hauptsächlich merken, dass die Bremse gleichmäßig und dauerhaft anspricht, und dass Du auch 5x heftig von 250 auf 100 bremsen kannst, ohne dass es "rattert".

Viel Erfolg,
Stefan B.
Where the going gets rough the tough get going.
GunnarOds
Reactions:
Beiträge: 23
Registriert: So Sep 03, 2023 8:03 am
Wohnort: Berlin Pankow

Re: Bremssattel überholen

Beitrag von GunnarOds »

Es ist vollbracht und war garnicht so schwierig. :D
Die Kolben, Faltbälge und Dichgummis habe ich getauscht, ordentlich Kolbenfett in die Gummis rein gepackt. Die Bremsen entlüftet. Jetzt bremst der Bremssattel wieder super!
Der Faltbalg hatte einen Riss. Dort ist Dreck und Wasser eingedrungen. Ich konnte aber alles gut reinigen und mit den Neuteilen wieder fitt machen.

Achtung beim Entlüften - der Behälter mit der Bremsflüssigkeit ist sehr schnell leer. Ich habe mir Luft gezogen und musste dann noch mal einige Zeit die Luft rausdrücken.

Hier noch mal die Teile zusammengefasst, die ich verwendet habe:
alles für Sumitomo Bremssättel!
- Reparatursatz vorn: FRENKIT 240923 Bremssattel-Reparatursatz für MITSUBISHI 3000GT Coupe (Z1_A)
- Reparatursatz hinten: A.B.S. ECO-KIT 57264 Bremssattel-Reparatursatz
- Beläge vorn: Brembo Bremsbelagsatz, Scheibenbremse PRIME LINE P 54 019
- Beläge hinten: Brembo Bremsbelagsatz, Scheibenbremse PRIME LINE P 54 048
- Bremsflüssigkeit: RAVENOL DOT 4, technisches Merkblatt

Hinten habe ich noch quietschende 12€ Bremsbeläge drauf. Die neuen habe ich gestern bestellt. Vorn waren noch die vom Kauf drauf. Die waren auch nicht viel abgefahren. Die Brembo Beläge bremsen aber um so vieles besser! :o Muss ich wirklich sagen, ich habe eine deutlich spürbar höhere Bremsleistung mit wesentlich weniger Kraftaufwand. :thumbup:
Gefordert wurden die Beläge aber noch nicht wirklich - bisschen Stadtverkehr, kurz mal Autobahn. Auf die Rennstrecke werde ich erst gehen, wen ich den Öldruck und die Öltemperatur im Griff habe :D

Viel Spaß beim Selber Machen :wave:
Benutzeravatar
sbrunthaler
Reactions:
Beiträge: 700
Registriert: Fr Okt 06, 2017 11:31 am
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Bremssattel überholen

Beitrag von sbrunthaler »

Basti und ich (geringer Anteil) haben die vorderen Sättel an meinem Spyder überholt, mit dem Rebuild-Kit von "Frenkit".

Meine Beobachtungen:
  • Wenn man sich mal drantraut, ist es nicht so schwierig.
  • Bremssättel runter, die Kolben rausdrücken (geht z.B. mit Druckluft, wenn man was zum Blockieren jeweils eines Kolbenpaares hat).
  • Alles schön saubermachen, neue Kolben und Dichtungen rein.
  • Sättel wieder einbauen.
  • Am besten auch gleich die Bremsflüssigkeit wechseln (DOT 4 dürfte das i.d.R. sein, ca. 1 Liter).
  • Entlüften, was ohne Bühne mühsam ist: Erst alte Flüssigkeit überall rausdrücken, was heißt: Vorne wieder BF reindrücken, dann Auto hinten hoch, Räder ab, Flüssgkeit durchpumpen je Rad, und dann wieder nach vorne und das gleiche Spiel.
Alles in allem beherrschbar.

Schöne Grüße
Stefan B.
Where the going gets rough the tough get going.
GunnarOds
Reactions:
Beiträge: 23
Registriert: So Sep 03, 2023 8:03 am
Wohnort: Berlin Pankow

Re: Bremssattel überholen

Beitrag von GunnarOds »

Mit Luftdruck die Kolben rausdrücken kannman machen. Luft speichert aber viel Energie. Wenn die Kolben dann kommen, kommen die mit ordentlich Schmackes!
Den Kolben, der bei mir fest war, hätte ich nicht mit Druckluft raus bekommen.

Ich habe die Kolben durch vorsichtiges Drücken vom Bemspedal rausgedrückt und musste das Bremspedal mit aller Kraft treten. Den gängigen Kolgen habe ich dabei mit einer kleinen Schraubzwinge fixiert.
Das funktioniert aus meiner Sicht besser als mit Luft, ist ungefährlicher und kontrollierter.

Ich muss noch den hinten links und beide vorn machen. Dann ist alles fresh bei die Bremsen! :clap: :D
Antworten