Dodge Stealth Base (SOHC) mit defektem Motor

Das sind nicht die Ventile, das ist ein Pleuellager - oder??? Hier Eure aktuellen technischen Probleme zur Diskussion stellen!
Forumsregeln
Problem genau beschreiben: Video mit Ton, Fotos, genaue Umstände.
Antworten
Benutzeravatar
sbrunthaler
Reactions:
Beiträge: 308
Registriert: Fr Okt 06, 2017 11:31 am
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Dodge Stealth Base (SOHC) mit defektem Motor

Beitrag von sbrunthaler » Mi Dez 11, 2019 10:45 am

Hallo zusammen,

ich bin (via GT-Driver e.V.) angefragt worden, ob ich helfen könnte, einem Dodge Stealth Base auf die Beine zu helfen.

Der BASE hat 166PS, ist ein Sauger, und hat nur 2 Nockenwellen. Ein Unicorn in Deutschland. Passende Motoren bei Ebay: EIn SIGMA SOHC, der mglw. nicht passt.

Alternative: Motor instandsetzen.

Kennt jemand eine kompetente Werkstatt im Großraum München (genauer in der Region 82335 Berg am Starnberger See), die den Motor ausbauen, zum Motorenbauer schicken und wieder einbauen könnte (und würde)?

Oder möchte jemand von uns das Auto holen und den Motor reparieren? :-" :-" :-"

Für hilfreiche Hinweise bedankt sich
Stefan B.


Where the going gets rough the tough get going.

Benutzeravatar
enkaio
Reactions:
Beiträge: 152
Registriert: Do Feb 01, 2018 8:22 pm
Wohnort: อุดรธานี & Augsburg

Re: Dodge Stealth Base (SOHC) mit defektem Motor

Beitrag von enkaio » Mi Dez 11, 2019 11:57 am

Hallo!

Der Motorenbauer in Augsburg, welcher bei mir auf 3.1L aufgebohrt hatte, bietet auch das Zerlegen und Zusammenbau des Blocks an, bei mir währen es ca 2000 Euro gewesen, aber das Zerlegen und spätere Zusammenbauen lassen kammen für mich aus vielen Gründen nicht in Frage, da ich noch einige weitere Anpassungen selbst machte. Aber wer planen, honen schleifen und Lager richtig ausmessen kann (nicht plastigauge) der schafft auch die Schrauben anzuziehen. :)

www.huwi-motoren.de/index.1.htm

Da der Sohc ein Freiläufer ist, währe die Wahrscheinlichkeit kaputter Ventile und Kolben wegen riss / überspringen des Zahnriemen nicht möglich.

Bleibt abgefackelte Ventile, Kaputte Kolbenringe durch Detonation oder Kurbelwellenlager wegen mangelnder Schmierung / Problemen, ölpumpe, mangelnde Füllmenge, etc. Oh und verzogen Köpfe wegen massiver Überhitzung durch wapu Ausfall.
Oder "nur" die Zylinderkopfdichtung undicht bzw Ventildichtungen?

Was ist den grob die Diagnose? Weiß man das? Die SOHCs laufen eigentlich locker 300.000 und mehr ganz ohne Wartung sogar ohne ohne Ölwechsel leider :-" :crazy:

Arbeiten an den Köpfen wird ca 500 Euro fressen, planen etc, Ventilführungen erneutern, neue Ventile etc,
Nur ein Lagerschaden ohne Kurbelwelle wird auch ca 500-Euro kosten an Material (wenn die Kurbelwelle zu tief verkratzt ist Richtung 1000-1300) zzg. Arbeitskosten.

Ich habe es nicht genau im Kopf aber der sigma Sohc sollte passen, schlimmstenfalls muss man nur diverse kleine Anbauteile vom vorhandenen übernehmen. Der Longblock ist identisch. Falls das ernsthaft in Betracht gezogen wird, kann man sich die Mühe machen das über ASA abzugleichen.

Der Pajero 6g72 Sohc shortblock könnte auch passen, zumindest sieht die Kurbelwelle gleich aus, Ölpumpe etc, erstmal. Das Motorenhandbuch kennt nur Diamante & 3000GT sowie Montero (Pajero) und Truck SOHCs 12V
1991 GTO TT
  • Custom: EHPS • HVAC • LPG • Interior • IC Pipework • Coil On Plug • Blow-Through • MFI MPI • 6 Point FIA Rollcage • Chrome + MAFT
  • Die richtigen Taten - zur falschen Zeit - an Fragwürdigen Orten :mrgreen:

Antworten