Oil Catch Tank

Fragt ruhig. Es gibt jede Menge Antworten...
Antworten
EisiGT
Reactions:
Beiträge: 57
Registriert: Mi Feb 07, 2018 5:55 pm

Oil Catch Tank

Beitrag von EisiGT »

Servus!

Da ich über den Winter gerade meinen Motorraum nahezu komplett zerlegt und einiges an Platz geschaffen habe kam mir die Idee einen Öl Catch Tank zu verbauen. Nur wo schließt man den nach aktuellem Stand an besten an? Ich habe mich mal durch den Thread im US Forum gekämpft https://www.3si.org/threads/catch-can-i ... te.546574/ . Jedoch stehen da, wie erwartet, etliche Varianten, welche zum Teil 10 Jahre und älter sind. Deshalb hier die Frage, wie ihr das so umgesetzt habt, falls Ihr denn sowas verbaut habt. Unser PCV System scheint ja doch recht komplex zu sein. Da vermutlich die wenigstens Leute hier über 2 Bar Ladedruck fahren wird sicher für alle theoretisch die selbe Variante in Frage kommen. Ist es vielleicht auch gerade deshalb, wegen "geringem" Ladedruck mehr oder weniger irrelevant? Durch die unzähligen Möglichkeiten verwirrt man sich leicht selbst, also berichtet mal von eurer Umsetzung :)

Gruß Erik


BayreuthGT
Reactions:
Beiträge: 6
Registriert: Sa Sep 15, 2018 7:09 pm

Re: Oil Catch Tank

Beitrag von BayreuthGT »

Hey,

Habe mir auch schon mal drüber gedanken gemacht. Normalerweise ist im Motor Ölwanne/Nockenwellendeckel minimaler Druck.
Sollte bei gut laufenden Motoren jedoch ziemlich gering sein. Der Überdruck wird dann mit ins Ansaugsystem zurück geleitet.
Geht unter der Y-Pipe in den Verteiler zur Turboansaugung. Da ich dieses Jahr meine Turbolader neu überholen lassen habe und sämtliche
Schläuche etc sauber gemacht, hab ich einfach nen längeren Schlauch auf die Entlüftung am deckel gesteckt und nach unten geführt.
So hast du keine Öldämpfe mehr in der Ansaugung und alles bleibt schön sauber. Tank ist natürlich die Umweltfreundliche Variante.


Grüsse Matthias
Benutzeravatar
enkaio
Reactions:
Beiträge: 212
Registriert: Do Feb 01, 2018 8:22 pm
Wohnort: อุดรธานี & Augsburg

Re: Oil Catch Tank

Beitrag von enkaio »

Wenn man an Catch Cans denkt, kommt man unweigerlich zu PCV (Positive Crank Ventilation) Systemen.
Bin mit dem Thema auch schon durch. 3SI war damals nicht hilfreich. Facebook gruppen sind da auch eher .......zweifelhalft. Allerdings habe ich dann ne extra große Lernrunde gemacht über dsmtuners und allgemeinen Grundlagen zu PCV Systemen und (*Wichtigen*) Negativ Pressure Scavaning systemen.

Die Frage ist, was willst du alles erreichen?
Willst du nur das es nicht mehr so schmierig wird in der "Bubble" beim MAF, eventuell sogar den unteren Ansaugtrackt? oder willst du verhindern das es gar nicht mehr "Schmutzig" wieder zurück geht in die Bubble, oder sogar das gar keine blowby Gase wieder verbrannt werden?
Willst du sogar die Leerlauf und niedrige "Last" Effizienz steigern?

Das ist jetzt etwas ungenau Formuliert, den an sich sind es mehrere Komponenten die immer die Effekte zusammen, oder im Zusammenspiel erzeugen, aber vereinfacht ausgedrückt:
Das PCV System eines 3000GT Entlüftet den Block solange kein Positiver Druck da ist (Saugt frische Luft von der Bubble über die Ventildeckel in die untere Ansaugbrücke ein) und drückt Positiven Druck wieder direkt in die Bubble. D, a Hier eine kleine Zeichnung:

pcv stock.jpg
pcv stock.jpg (59.63 KiB) 951 mal betrachtet


Wenn es nur um das sauber halten der Bubble /hinteren Turbo geht, einfach die [NICHT entlüftete] Catch Can zwischen Bubble und untere Ansaugbrücke anbringen, hier mal eine primitive Zeichnung:
catch1.jpg
catch1.jpg (47.34 KiB) 951 mal betrachtet

um die untere Ansaugbrücke sauber zu halten (falls man das als notwendig erachtet - EGR sollte dann aber auch entfernt sein, sonst macht das keinen sinn) kommt eine 2 Catch Can dazu.
catch2.jpg
catch2.jpg (48.28 KiB) 951 mal betrachtet



Falls umgebaut werden soll auf Entlüftet, oder sogar der negative Druck optimiert werden soll, kann ich gerne was dazu schreiben, wenn gewünscht :-"
@ BayreuthGT, du hast durch ein Zusatz Ventil Ansaugung verhindert, oder das originale PCV ausgetauscht, bzw. die Verbindung zur unteren Ansaugbrücke dicht gemacht. Ansonsten, irgendwo das system nach "draußen" zu führen bedeutet das du nicht registrierte Luft am MAF vorbei zur Brennkammer führst solange du nicht im Positiven "druck" bist.
1991 GTO TT
  • Custom: EHPS • HVAC • LPG • Interior • IC Pipework • Coil On Plug • Blow-Through • MFI MPI • 6 Point FIA Rollcage • Chrome + MAFT
  • TD04-15G • 3.1L 6G72 • 870CC Dekka LowImp • TI Pump 468lph @43.3PSI • AN-6 Fueling • EPM AFPR
EisiGT
Reactions:
Beiträge: 57
Registriert: Mi Feb 07, 2018 5:55 pm

Re: Oil Catch Tank

Beitrag von EisiGT »

Mal wieder tiefsten Respekt und großes Lob an deine ausführlichen Berichte, Enkaio!

In erster Linie geht es mir darum den Ansaugtrakt möglichst Ölfrei zu halten. Deshalb wirds wohl für erste die Variante eine Catch Can zwischen hinteren Ventildeckel und Bubble zu montieren. Dabei würde ich dann auch auf eine recht hochwertige Catch Can von Nuke Performance zurückgreifen, die entsprechende Filter besitzt um die Luft restlos vom Öl zu trennen.
Damit erhoffe ich mir dann, das quasi von der Bubble über die Turbos, LLK Rohre, LLK bis hin zur Drosselklappe und Ansaugbrücke alles Ölfrei bleibt.

Prinzipiell wäre es natürlich auch schön die untere Ansaugbrücke ebenso sauber zu halten, aber irgendwie kann ich mich nicht damit anfreunden noch eine zweite Catch Can zu verbauen. Im 3si Forum hab ich sogar schon von einer Variante mit 3 Catch Cans gelesen, das finde ich dann aber noch unattakiver.

Was hättest du denn noch für Maßnahmen vorgeschlagen um die Effizienz im Leerlauf und bei Low Load zu steigern, wie du oben geschrieben hast?

Falls irgendwie relevant: EGR, Vacuum Reduction und alles andere "unnötige" wurde entfernt
Antworten