Öldruck zu hoch ?!

Das sind nicht die Ventile, das ist ein Pleuellager - oder??? Hier Eure aktuellen technischen Probleme zur Diskussion stellen!
Forumsregeln
Problem genau beschreiben: Video mit Ton, Fotos, genaue Umstände.
Antworten
Calle
Reactions:
Beiträge: 5
Registriert: Mo Mai 03, 2021 12:44 pm

Öldruck zu hoch ?!

Beitrag von Calle »

Mahlzeit....so jetzt hab ich mich auch endlich im neuen Forum angemeldet.
(Bobby im alten Forum/ eu mod gen1 eu in rot)

Ich muss direkt mal mit meinem Problem loslegen.

Also der Motor war beim Motorenbauer hat da eine Revision bekommen.
Eingebaut und läuft alles soweit.

Nur der Öldruck macht mir Sorgen der ist zu hoch.

Bei Betriebstemperatur:
1000u/min - 1,7bar
4500u/min - 6,2bar

Das war glaube ich die ersten paar 100km nicht so hoch.

Jetzt nach knapp 1000km einen Ölwechsel gemacht.
10w60 von castrol.

Der Öldruck blieb so hoch.

Meine Frage woran kann das liegen.

(Die Ölpumpe wurde nur kontrolliert es wurde keine neue eingebaut).
Kann das überhaupt an der Ölpumpe liegen das der druck zu groß ist?

Schonmal danke für eure Hilfe.


Gruß Carlo


Benutzeravatar
sbrunthaler
Reactions:
Beiträge: 505
Registriert: Fr Okt 06, 2017 11:31 am
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Öldruck zu hoch ?!

Beitrag von sbrunthaler »

Willkommen zurück!

Der Öldruck würde steigen, wenn die Ölpumpe gegen einen Widerstand im Ölkreislauf pumpen müsste.
Allerdings weiss ich nicht genau, ob eine Druck-Regelung vorhanden ist, die evl. ausgefallen sein könnte.

Wie hast Du übrigens die Drücke in bar gemessen? Mit einem Zusatz-Instrument mit eigenem Sensor?
Die OEM Öldruck-Anzeige ist wohl eher ungenau.

Gruss
Stefan B.
Where the going gets rough the tough get going.
Calle
Reactions:
Beiträge: 5
Registriert: Mo Mai 03, 2021 12:44 pm

Re: Öldruck zu hoch ?!

Beitrag von Calle »

Hi

Gemessen habe ich mit einem zusattinstrument von Stack.

Ich denke das der druckregelbolzen der in der ölpumpe sitzt (hinter der großen Schraube 24mm die nach unten in die ölwanne guckt).

Der wird ja mit einer Feder reguliert.ich denke mal der hängt fest.

Frag mich nur ob sich das lohnt zu versuchen das wieder gängig zu bekommen.
Wahrscheinlich besser eine neue Pumpe zu kaufen...

Aber was ich noch nicht 100% weiß ab wieviel bar der max druck abgeleitet werden muss....ich meine bei knapp unter 6bar. Dürfte also dann garnicht ü 6bar gehen.wenn ich richtig liege

Gruß carlo
Benutzeravatar
sbrunthaler
Reactions:
Beiträge: 505
Registriert: Fr Okt 06, 2017 11:31 am
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Öldruck zu hoch ?!

Beitrag von sbrunthaler »

Hi,

das Problem mit dem Bolzen hatte ich auch schon, aber so, dass der Druck = Null war.
Wir haben die Pumpe ausgetauscht. Schau' mal bei amayama.com, die hatten letztes Jahr noch Ölpumpen für den GT.

Gruss
Stefan B.
Where the going gets rough the tough get going.
Calle
Reactions:
Beiträge: 5
Registriert: Mo Mai 03, 2021 12:44 pm

Re: Öldruck zu hoch ?!

Beitrag von Calle »

Moin.

Ja ich werde heute gucken das ich die ölwanne ab bekomme und dann müsste Wenn's an dem Bolzen liegt der ja normalerweise im oberen Bereich recht stark festklemmen.so das der keinen Öldruck abbauen kann.

Gruß Carlo
Benutzeravatar
enkaio
Reactions:
Beiträge: 190
Registriert: Do Feb 01, 2018 8:22 pm
Wohnort: อุดรธานี & Augsburg

Re: Öldruck zu hoch ?!

Beitrag von enkaio »

Hallo! Freut mich das mehr wieder da sind.

Also ich schaffe 7 bar im Kaltlauf. Wenn ich Richtung -3000 Umdrehungen gehe. Das ist aber Kaltlauf, nicht warm.

Die 6bar als druckablassung sind ein komischer Wert ? Kann mich nicht erinnern den im Handbuch gesehen zu haben. denn man kann fast 1bar pro 1000rpm nehmen beim 6g72. Motor bis c.a. 5000~rpm. 7bar sind völlig normal bei entsprechender Drehzahl.

10w60 ist 'extrem' dickflüssig für normales Motoröl.
(Habe ebenfalls 10w60 ). Du kannst allein dadurch 1 bar mehr haben bei gewissen Umständen. Da bei z.b. 100°C 10w60 gegenüber 50ger schon knapp 30% mehr Viskosität hat. Unser Motorenöl kann aber auch bei Turbo Motoren ggf. 120°C schaffen. (Oder mehr, Hust).

Dann ist die Frage wo du gemessen hast. Bei dem Ölfilter mit sog. Sandwich Adaptern ist immer etwas mehr da als zB. Bei einem der 2 original Ports vor der Ölpumpe, wo u.a. der original Sensor für die Amatur sitzt.

Das Druckventil (Feder) kann absacken und die Umgehung permanent öffnen, das es permanent zu ist, ist eigentlich sehr unwahrscheinlich da Federn bekanntlich ausleihen und nicht mehr die Spannung halten. (Gestreckte Feder macht den Bypass zu) Festfressen ist sehr unwahrscheinlich, da die in Öl liegt auch bei langen Standzeiten. Wenn Metalreste oder andere Verschmutzungen das verhindern sollten, würde ich. Das Öl ablassen und sofort nach Glitzer darin suchen ;)
Eine Kontaminierte Ölpumpe ist der Vorbote des Lagerschadens.


Aber dein 4000 U/min wert klingt normal für 10w60.
Warm Leerlauf sollte eher 0.8-1.2 bar sein. Aber 1.7 könnte Messstelle/ Gerät sein. Deine Warm Leerlauf Drehzahl ist auch um die 700-750?
1991 GTO TT
  • Custom: EHPS • HVAC • LPG • Interior • IC Pipework • Coil On Plug • Blow-Through • MFI MPI • 6 Point FIA Rollcage • Chrome + MAFT
  • TD04-15G • 3.1L 6G72 • 870CC Dekka LowImp • TI Pump 468lph @43.3PSI • AN-6 Fueling • EPM AFPR
Calle
Reactions:
Beiträge: 5
Registriert: Mo Mai 03, 2021 12:44 pm

Re: Öldruck zu hoch ?!

Beitrag von Calle »

Moin moin...danke für deine ausführliche Info.

Also ich hatte den überduckbolzen draußen.der war zwar etwas hakelig aber daran wird es nicht gelegen haben.

Ich habe mir gestern eine neue Ölpumpe bestellt.(keine oem).
Ich bin echt am überlegen ob ich erstmal alles wieder zusammenbau oder direkt die neue ölpumpe einbau.

Leerlaufdrehzahl hab ich bei warmen Motor aufjedendall unter 1000u/min.

Gruß carlo
Calle
Reactions:
Beiträge: 5
Registriert: Mo Mai 03, 2021 12:44 pm

Re: Öldruck zu hoch ?!

Beitrag von Calle »

Hier noch paar Daten vor dem Ausbau


1000u/min - 1.75bar
2000 - 3.00bar
3000 - 4.80bar
4000 - 5.60bar
5000 - 5.80bar
6000 - 6.40bar

Kaltstart

1000u/min - 3.60bar
2000u/min - 5.80bar
Geht dann im peak auch kurz über 7bar
Und das bei 2500u/min.
Antworten