Wartungsintervalle und Wartungsarbeiten beim 3000GT

Ihr wollt wissen, wie man was repariert oder wartet, und es steht nicht im Wiki? Hier fragen!
Forumsregeln
Bitte erst im https://wiki.3000gt.org suchen!
Antworten
Benutzeravatar
sbrunthaler
Reactions:
Beiträge: 246
Registriert: Fr Okt 06, 2017 11:31 am
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Wartungsintervalle und Wartungsarbeiten beim 3000GT

Beitrag von sbrunthaler » So Apr 29, 2018 11:15 am

Generell hat der GT Wartungsintervalle von 15 000km sowie alle 7500km Ölwechsel

Von Mitsubishi vorgesehene Servicearbeiten
Alle 7500km
- Ölwechsel mit Ölfilterwechsel
(lt. Aral u. a. mit synth. Longlife Motoröl und „Normalbetrieb“ alle 15000km)

Alle 15 000km
Prüfung, ggf. Einstellung
- Beleuchtungsanlage
- Keilriemen
- Motor und Anbauteile prüfen (Beschädigung, Dichtheit)
- Luftfilter prüfen
- Bremsflüssigkeit
- Leerlaufdrehzahl und CO-Gehalt
- Kupplungs- u. Bremspedal sowie Handbremse
- Bereifung
- Bremsscheiben, -beläge
- Sichtprüfung Unterboden und Lackierung

Alle 30 000km
- Kühlflüssigkeit prüfen
- Luftfiltereinsatz erneuern
- Bremsflüssigkeit wechseln (würde ich alle 3 Jahre machen)
- Fahrwerk, Lenkung, Antriebswellen, Stoßdämpfer, Federn prüfen

Alle 45 000km oder 3 Jahre
- Ölwechsel Schaltgetriebe, Verteilergetriebe und Hinterachsdifferential

Alle 60 000km oder 4 Jahre
- Motorkühlflüssigkeit erneuern
- Zündzeitpunkt prüfen
- Radlagerspiel prüfen

Alle 90 000km oder 6 Jahre
- Zahnriemenwechsel (+Spannrollen)
- Wasserpumpe erneuern
- Platin-Zündkerzen erneuern
- Zündkabel erneuern

Alle 150 000km oder 10 Jahre
Airbagsystem prüfen

Generell
Probefahrt
Funktionskontrolle von Antrieb, Lenkung, Bremsen, Beleuchtung, Elektrik

Erschwerte Betriebsbedingungen
Häufige Kaltstarts, überwiegend Kurzstrecken, schlechte Wegstrecken, „Heizereinsatz“ erfordern insgesamt kürzere Wartungsintervalle
z.B.
- Ölwechsel alle 5000km
- Getriebeöle nach ca. 15000km bzw. jährlich erneuern
- Bremsen alle 7500km überprüfen

(Aus dem Archiv hierher übernommen, Dank an:)
mitsublue

Mehr im Wiki.


Where the going gets rough the tough get going.

Antworten