OEM 2DIN Radio "Infinity"

Ihr wollt wissen, wie man was repariert oder wartet, und es steht nicht im Wiki? Hier fragen!
Forumsregeln
Bitte erst im https://wiki.3000gt.org suchen!
Antworten
Benutzeravatar
sbrunthaler
Reactions:
Beiträge: 537
Registriert: Fr Okt 06, 2017 11:31 am
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

OEM 2DIN Radio "Infinity"

Beitrag von sbrunthaler »

Hi,

habe das OEM Radio aus meinem Spyder ein bisschen "optimiert":

* Der Lautstärkeregler tat gar nix mehr, ersetzt durch einen "Encoder rotary EC11" von E-Bay: https://www.ebay.de/itm/183423291829 - funktioniert jetzt, aber falsch herum: Link = lauter. Vermutlich gibt es aber entsprechende Teile mit dem richtigen Drehsinn, jetzt ist er drin, und ich werde mich daran gewöhnen.

* Die Line-In-Buchse kratzte, nachgelötet und gesäubert.

Anmerkungen dazu:

Das Problem mit den Lautstärkereglern kennt man auch von Stereo-Anlagen, die in die Jahre gekommen sind. Man muss unterscheiden, ob es sich um ein einfaches Potentiometer (Drehwiderstand) handelt, oder ob es (wie hier) ein Drehgeber ist:

* Potis kann man manchmal (ähnlich unserem Drosselklappen-Sensor) durch Reinigen reparieren, meist ist aber einfach an der am häufigsten benutzten Position die Widerstands-Schicht verschlissen -> Poti ersetzen.

* Drehgeber funktionieren so, dass innen zwei Schleifer sind, die jeweils über eine eigene Bahn mit zueinander versetzten Kontakt-Segmenten gleiten. Je nach Drehrichtung kommt dann der 1. Impuls entweder von dem einen oder dem anderen Schleifer, und danach entscheidet die Elektronik, welche Richtung gemeint ist, und zählt die Impulse. Wenn diese Drehgeber nicht mehr oder erratisch arbeiten, sind entweder die Kontakte am Ende (hier der Fall), oder das eingebrachte Schmiermittel ist verharzt und verhindert den Kontakt ganz oder stellenweise. Im letzteren Fall kann man auseinandernehmen, reinigen, neu schmieren und gut ist. Bei den Infinity Radios sind aber die Schleifer am Ende, reinigen usw. hat nichts gebracht.

Dann hat mir noch ein Vögelchen gezwitschert, dass man die Radios (wenn sie aus USA oder Asien kommen) auch auf das EU Kanalraster umprogrammieren kann, aber wie das geht, weiss ich noch nicht :think: Wer kann helfen? :wave: :-"

Schöne Grüsse
Stefan B.


Where the going gets rough the tough get going.
Benutzeravatar
enkaio
Reactions:
Beiträge: 198
Registriert: Do Feb 01, 2018 8:22 pm
Wohnort: อุดรธานี & Augsburg

Re: OEM 2DIN Radio "Infinity"

Beitrag von enkaio »

Das OEM GTO Radio aus Japan kann Ukw ohne Probleme, nur das Band ist obenrum etwas schmaler als man es gewohnt ist. Wenn ich mich nicht täusche war es um die 100 MHZ wo es dann wieder von vorn began.
In Japan wird für den UKW-Rundfunk der Frequenzbereich 76 bis 95 MHz verwendet. Die Obergrenze wurde 2014 von 90 auf 95 MHz angehoben.[5]
Wie im D-A-CH-Raum wird in Japan ein 100-kHz-Kanalraster verwendet.
Wie im D-A-CH-Raum können in Japan die jeweiligen Bandgrenzen (dort: 76,0 und 95,0 MHz, sowie vorerst noch 90,0 MHz) nicht als Trägerfrequenzen verwendet werden, während die Trägerfrequenz 87,5 MHz in Japan von NHK verwendet wird.[6]
Hatte mich nicht damit weiter auseinander gesetzt, eventuell gibts einen kleinen Schalter irgendwo, ich schau mal die Tage, da meine Unit noch herumliegt.
1991 GTO TT
  • Custom: EHPS • HVAC • LPG • Interior • IC Pipework • Coil On Plug • Blow-Through • MFI MPI • 6 Point FIA Rollcage • Chrome + MAFT
  • TD04-15G • 3.1L 6G72 • 870CC Dekka LowImp • TI Pump 468lph @43.3PSI • AN-6 Fueling • EPM AFPR
Antworten