Bremsscheiben und Beläge - Erfahrungen

Alles zum Thema "Querdynamik"
EisiGT
Reactions:
Beiträge: 40
Registriert: Mi Feb 07, 2018 5:55 pm

Bremsscheiben und Beläge - Erfahrungen

Beitrag von EisiGT » Mo Sep 21, 2020 10:39 am

Servus!

Das Thema gabs ja so ähnlich schonmal im alten Forum. Allerdings interessieren mich aktuelle Erfahrungen. Ursprünglich wollte ich eigentlich gleich auf die große StopTech Anlage umrüsten, aber so ein bisschen Bauchschmerzen bekomme ich bei dem Preis dann doch, auch wenn es natürlich eine sehr sinnvolle Investition in die Sicherheit ist.

Also berichtet mal fleißig was ihr aktuell mit der 313mm Anlage empfehlen könnt :)
Lasst dabei aber bitte außen vor auf welchem Terrain ihr euren GT bewegt. Mir ist bewusst, dass es für verschiedene Anwendungen verschieden gute Lösungen gibt.
Mir geht's eher darum welche Kombination von Scheiben und Belägen generell harmoniert und vorallem nicht schon nach kurzer Zeit wieder mit dem lästigen Fading anfängt.

Ins Auge gefasst habe ich EBC Turbo Groove Scheiben mit EBC Yellowstuff Belägen. Aber vor dem Kauf wollte ich mir dann doch noch etwas Inspiration holen.

Gruß
Erik



Bodo
Reactions:
Beiträge: 37
Registriert: Do Feb 08, 2018 8:29 am

Re: Bremsscheiben und Beläge - Erfahrungen

Beitrag von Bodo » Di Sep 22, 2020 9:19 am

Rüste auf die Stop Tech Anlage um mit den Belägen die Stefan empfiehlt!

Wimre Ferodo DS2500

Alles andere ist in meinen Augen Mist ausser Du nimmst noch mehr Geld in die Hand.

Gruss,

Bodo

Bkroot
Reactions:
Beiträge: 87
Registriert: Do Feb 08, 2018 6:46 pm

Re: Bremsscheiben und Beläge - Erfahrungen

Beitrag von Bkroot » Di Sep 22, 2020 8:36 pm

Bodo hat geschrieben:
Di Sep 22, 2020 9:19 am
Rüste auf die Stop Tech Anlage um mit den Belägen die Stefan empfiehlt!

Wimre Ferodo DS2500

Alles andere ist in meinen Augen Mist ausser Du nimmst noch mehr Geld in die Hand.

Gruss,

Bodo
Bin absolut Bodos Meinung - die OEM Anlage taugt nichts.
Ich habe zwar nicht die Stop Tech Anlage aber die Porsche Brembos 370mm.

Hinten werde ich wohl auch Richtung stoptec gehen in 330.
Dodge Stealth RTT
- 16T Hybrid Turbos
- OBD2, Launch Controll, etc..
- Kevlar Kupplung
- CxRacing große SMICs + Alu Verrohrung
- KN 57i Lufi
- KSport Gewindefahrwerk
- Blitz SBC i-Color EBC
- HKS SSQ Blow Off
- OZ Superturismo

Bodo
Reactions:
Beiträge: 37
Registriert: Do Feb 08, 2018 8:29 am

Re: Bremsscheiben und Beläge - Erfahrungen

Beitrag von Bodo » Mi Sep 23, 2020 9:20 am

Hi,

mit noch mehr Geld in die Hand nehmen hab ich die Porsche Brembos gemeint ;-)

Hab aber die Preise nicht im Kopf.

Ihr kennt die 70% vorne 30% hinten Bremsleistungs-Daumen-mal-pi-Regel,

D.H. Hinten was Gutes kann aber muss nicht,

Gruss,

Bodo

Benutzeravatar
Zappoart14
Reactions:
Beiträge: 33
Registriert: Fr Feb 09, 2018 12:14 pm

Re: Bremsscheiben und Beläge - Erfahrungen

Beitrag von Zappoart14 » Mi Sep 23, 2020 12:15 pm

Hallo,
ich fahre seit zwei Jahren auf der 313er Anlage STOP-Tech Scheiben (gelocht) mit EBC-Black Stuff Belägen. Hinten ist OEM ebenfalls mit EBC Black-Stuff. Das ganze abgerundet mit Stahlflex-Bremsschläuchen und komplett überholten Sätteln. An sich bremst der GT damit soo schlecht nicht, ich bin damit auch bei hohen Geschwindigkeiten zufrieden und ich kann ggf. noch die originalen 17 Zöller montieren.
Wichtig ist, dass eine 100% Freigängigkeit der Bremskolben gewährleistet ist. Gerade bei längeren Standzeiten, neigen die Kolben zum Lochfraß und bewegen sich kaum noch in der Führung. Dies verzieht die Scheibe und reduziert natürlich auch die Bremswirkung dramatisch.
Gruß
Marcel R.

Benutzeravatar
sbrunthaler
Reactions:
Beiträge: 414
Registriert: Fr Okt 06, 2017 11:31 am
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Bremsscheiben und Beläge - Erfahrungen

Beitrag von sbrunthaler » Sa Sep 26, 2020 12:04 am

Mach's bloß hinten keine zu giftige Anlage drauf, das kann katastrophal ausgehen: Beim Bremsen Gewichtsverlagerung nach vorne, dadurch Entlastung der Hinterachse, und dann hinten noch verschärfte Bremswirkung -> hinten Blockade, Heck überholt Dich. Alles schon erlebt. Ich habe hinten Serie mit EBC Yellowstuff und vorne STOPTECH Bigbrake Kit mit Ferodo DS2500. Fire and forget.
Where the going gets rough the tough get going.

Bkroot
Reactions:
Beiträge: 87
Registriert: Do Feb 08, 2018 6:46 pm

Re: Bremsscheiben und Beläge - Erfahrungen

Beitrag von Bkroot » Sa Sep 26, 2020 4:12 pm

sbrunthaler hat geschrieben:
Sa Sep 26, 2020 12:04 am
Mach's bloß hinten keine zu giftige Anlage drauf, das kann katastrophal ausgehen: Beim Bremsen Gewichtsverlagerung nach vorne, dadurch Entlastung der Hinterachse, und dann hinten noch verschärfte Bremswirkung -> hinten Blockade, Heck überholt Dich. Alles schon erlebt. Ich habe hinten Serie mit EBC Yellowstuff und vorne STOPTECH Bigbrake Kit mit Ferodo DS2500. Fire and forget.
Das ist richtig :)

Wobei ausschlaggebend ist auch ob das Fahrzeug grundsätzlich OEM ist, oder über die doppelte Leistungsuasbeute verfügt. Wäre blöd 500PS unter der Haube zu haben und diese mit den OEM Bremsen verzögern zu wollen.. :D
Dodge Stealth RTT
- 16T Hybrid Turbos
- OBD2, Launch Controll, etc..
- Kevlar Kupplung
- CxRacing große SMICs + Alu Verrohrung
- KN 57i Lufi
- KSport Gewindefahrwerk
- Blitz SBC i-Color EBC
- HKS SSQ Blow Off
- OZ Superturismo

Bodo
Reactions:
Beiträge: 37
Registriert: Do Feb 08, 2018 8:29 am

Re: Bremsscheiben und Beläge - Erfahrungen

Beitrag von Bodo » Sa Sep 26, 2020 7:59 pm

Das sollte doch dann ABS regeln!?

Benutzeravatar
sbrunthaler
Reactions:
Beiträge: 414
Registriert: Fr Okt 06, 2017 11:31 am
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Bremsscheiben und Beläge - Erfahrungen

Beitrag von sbrunthaler » So Sep 27, 2020 6:21 pm

Bodo hat geschrieben:
Sa Sep 26, 2020 7:59 pm
Das sollte doch dann ABS regeln!?
Ääh, nö, wenn die HA quasi abhebt, dann gibt's da nix mehr zu regeln (das ist wie bei komplettem Glatteis: Wenn der Grip fast komplett weg ist, blockieren die Räder trotz ABS, dazu ist es nicht feinfühlig genug).
Hinzu kommt, dass die Zugstufe der ECS-Dämpfer offenbar eher stramm geht, d.h. wenn die HA leicht wird, dann geben die Dämpfer nur zögerlich nach.
Woher ich das weiss: Seit dem KW habe ich solche Erlebinsse nicht mehr! Zugstufe hinten 2 Ticks weicher wirkt Wunder.

Ausserdem geht's beim ABS hautpsächlich um die Lenkfähigkeit der Vorderräder. Wenn man die HA verliert gibt es nur eins: Bremse lockern, Gegenlenken, Beten. In dieser Reihenfolge.

BTW, @bkroot: Klar braucht man stärkere Bremsen wenn man höhere Leistung fährt (zumindest gefühlsmäßig), aber nicht hinten zu viel des Guten tun!!!

Schöne Grüsse,
Stefan B.
Where the going gets rough the tough get going.

Benutzeravatar
Zappoart14
Reactions:
Beiträge: 33
Registriert: Fr Feb 09, 2018 12:14 pm

Re: Bremsscheiben und Beläge - Erfahrungen

Beitrag von Zappoart14 » Di Sep 29, 2020 7:22 am

ich bewege meine GT im täglichen Stadtverkehr und am WE auch mal etwas flotter übers Land.
Mich hat in all den vielen Km mit dieser Kombi noch nie mein Hinterteil überholt geschweige denn hat es den Boden außerhalb der Hebebühne verloren :lol:
Eine veränderte Federwirkung ist durch die Tierlegung gegeben. Klar straffe Rundenzeiten auf der Nordschleife kommen da nicht raus, muss aber auch nicht. Die knapp 400PS sind gut fahrbar in dieser Konfig, das ist jedenfalls meine Erfahrung.
Ein Weißer alter Mann (mein alter Boss) sagt einst: "Lass die jungen Leute ihre Erfahrung machen, auch wenn es nicht immer optimal ausgeht..."
:thumbup:

Antworten