Tempertaur-Verhältnisse im Motorraum

Fragt ruhig. Es gibt jede Menge Antworten...
Antworten
Benutzeravatar
sbrunthaler
Reactions:
Beiträge: 417
Registriert: Fr Okt 06, 2017 11:31 am
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Tempertaur-Verhältnisse im Motorraum

Beitrag von sbrunthaler » So Feb 18, 2018 2:15 pm

Das Thema ist brisant, spätestens wenn im Hochsommer mit Klimaanlage und Stop+Go die Termparturanzeige "durch die Decke" geht. Eigentlich würde man sich eine dynamische Luftführung wünschen: Wenn es wenig Fahrtwind gibt, geht oben eine Abluft-Klappe auf, damit die warme Luft abziegen kann. Fahren wir schnell, ist die Klappe zu, und die [urlhttps://www.3000gt.org/wiki/index.php?title=Mot ... C3%BCftung]Motorraum-Durchlüftung arbeitet wie in diesem Beitrag[/url] dargestellt.

Wichtige Tipps zur Kühlung:
  • Alle Kühler (auch Ladeluft- und Ölkühler) müssen äusserlich intakt sein, d.h. die Durchlüftung ist möglich (Lamellen!), und die Kühloberfläche ist nicht abgedeckt (Dreck oder schicke Tuning-Streckbleche).
  • Die Flüssigkeits-Kühler (Wasser, Öl) sind 100% wirksam, d.h. nicht mit Schlamm zugesetzt und leicht durchströmbar. Der Austausch eines alten Kühlers durch ein Aftermarket-Modell (z.B. Mishimoto) wirkt manchmal Wunder, aber eine Spülung hätte es vielleicht auch getan.
  • Die Kühlflüssigkeiten müssen i.O. sein, d.h. nicht zu wenig und nicht zu viel.
  • Die Systeme müssen dicht sein.
  • Die Thermofühler und die Lüfter müssen funktionieren. Nicht den Finger zum Prüfen benutzen...
  • Ggf. den Ölkühler von seiner Original-Position hinter dem linken LLK nach vorne ins Kühlermaul versetzen.
Das Thema ist auch im Wiki behandelt, Suchbegriff "Kühlung".

Ergänzungen usw. bitte in diesem Thread, wird dann ins Wiki eingearbeitet.

Gruss
Stefan B.


Where the going gets rough the tough get going.

Antworten