Die Starter-Batterie

Fragt ruhig. Es gibt jede Menge Antworten...
Antworten
Benutzeravatar
sbrunthaler
Reactions:
Beiträge: 417
Registriert: Fr Okt 06, 2017 11:31 am
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Die Starter-Batterie

Beitrag von sbrunthaler » Fr Mai 01, 2020 9:14 pm

Für alle, die sich mit dem Thema etwas intensiver befassen wollen:

https://web.archive.org/web/20180312205 ... adung.html

Zum Thema Batterien im GT: Welche Modelle nutzt Ihr, und welche Erfahrungen habt Ihr gemacht?


Where the going gets rough the tough get going.

Benutzeravatar
enkaio
Reactions:
Beiträge: 180
Registriert: Do Feb 01, 2018 8:22 pm
Wohnort: อุดรธานี & Augsburg

Re: Die Starter-Batterie

Beitrag von enkaio » Fr Mai 08, 2020 11:11 am

Hi, danke für den Link!
hab noch ne hässlich altmodische VARTA Silver Dynamic D15 63Ah 610A Batterie drin funktioniert seit 5 Jahren tadellos und wird wohl auch weitere 5 machen, aber liebäugle immer mehr mit den LifePo4 mini dingern. Das macht die Batterieverlegung und Sicherung (Batteriekasten) extrem einfach, u.a. weil keine Entlüftung nach außen mehr notwendig ist und die LifePo4 batterien sind schon winzig und unter 1kg pro 16Ah.

Hab Kein Radio oder boxen mehr, und paar winzige LEDs sollten nichts fressen mit dem ECU in Zündung, da ist so ein altmodisches Monster mehr als Überflüssig.
Konkret habe ich die Ultrabatt multiMIGHTY 16Ah im Visier "nur" 300A Kaltstart Leistung, aber da die modular sind kann man da einfach eine 2 dazu kaufen und zusammenschließen ohne Aufwand. 600A kaltstart (-30°C) sollten mehr als reichen.
Serienbatterie nach Handbuch hat zwischen 490A (1gen) und 520A (2nd gen) Leistung bei -18°C.
1991 GTO TT
  • Custom: EHPS • HVAC • LPG • Interior • IC Pipework • Coil On Plug • Blow-Through • MFI MPI • 6 Point FIA Rollcage • Chrome + MAFT
  • TD04-15G • 3.1L 6G72 • 870CC Dekka LowImp • TI Pump 468lph @43.3PSI • AN-6 Fueling • EPM AFPR

Antworten